Deepsky-Impressionen

Willkommen auf der Hompage von Heinrich Weiß

HEINZ2

Mein Weg zur Astrofotografie

Mondlandung, Apollo Mission.......das faszinierte mich so sehr,dass ich Anfang 1970 begann mich mehr mit der Astronomie zu beschäftigen.

1972 kaufte ich mein erstes Fernrohr-einen Quelle Refraktor 60x700, mit dem ich die Objekte des Himmels beobachtete,wobei vor allem der Mond eine grosse Rolle spielte. Zur selben Zeit übersiedelte ich nach Klamm- Laaben, wo in 650 Metern Seehöhe ideale Bedingungen für meine Beobachtungen herrschten.

Nach intensivem Studium technischer Unterlagen und mit Unterstützung einiger Freunde entstand 1973 mein erstes selbst gebautes Spiegelteleskop,dem ein Jahr später eine verbesserte Version folgte. Damit wurde bis 1977 beobachtet, bis mir das betrachten der Objekte alleine zu langweilig wurde und ich eine grössere Pause einlegte.

In dieser Zeit entwickelte sich immer mehr das Interesse an der Astrofotografie. Auf der Sternwarte Aachen lernte ich die praktischen Grundkenntnisse der Astrofotografie ,in den Bibliotheken suchte ich nach Fachliteratur und eignete mir das theoretische Wissen an.

1987 erwarb ich ein handelsübliches Bresser Teleskop und begann mit der Piggiback Fotografie mit Normal und Teleobjektiven. Der Kauf eines Celestron C8 im Jahr 1991 war mein Einstieg in die Fokalfotografie,dem sehr bald ein C 14 folgte, mit dem ich Heute noch arbeite.